Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Die zuvor von mir angerissene Verdoppelung der Einwohnerzahl, die von 1939 auf 1947 zu verzeichnen ist, muss man in Relation sehen. Damals gehörte die später zu Alt Garge (und heute zu Bleckede) gehörende "Göddinger SIedlung" noch zu Göddingen. Die Geschichte dieser Siedlung steht in einem engen Zusammenhang zum Bau und Betrieb des Kraftwerkes Ost-Hannover in Alt Garge. Von daher waren die Einwohner, die diese damalige Verdoppelung ausgelöst haben, zwar Göddinger - eigentlich sind sie aber vermu…

  • Das Höltings- oder Gohgericht in Barskamp

    THW Kiel - - Barskamp

    Beitrag

    Vielen Dank für die interessanten Scans der Dokumente. Vielleicht lässt sich das eine oder andere ja noch erhellen. Gruß, THW Kiel

  • Guten Abend, pixel-line! Schön, dass Du einen rund vier Jahre alten Beitrag ausgegraben hast. Ja, die Firma Fahlbusch hat es tatsächlich in der Breiten Straße gegeben - in Haus Nr. 29. Die Aufschrift auf dem Fahrradständer hat also ihre Richtigkeit. Allerdings war dort ein Geschäftshaus angesiedelt und nicht etwa die Baufirma, die es noch bis vor einigen Jahren gab. Die Firma Lohmann hat es zu der Zeit auch bereits gegeben - nur ist sie weiter hinten in dem Haus, in dem sie sich auch heute noch …

  • Hochwasser 1888

    THW Kiel - - Hochwasser

    Beitrag

    Nicht ganz. Der Bleckeder Hafen beispielsweise wurde in den 1890er Jahren geplant und gebaut wie wir ihn heute in etwa kennen. Innerhalb der Gemeinde Garge gab es damaliger Zeit die Siedlungen Alt Garge (Altes Dorf), Neu Garge (rechtselbisch) sowie Wohld (Rund um die Diskothek Yuppidu). Dazwischen waren wenn überhaupt, einzelne Häuser. Durch die jeweiligen Ausbauten der Dörfer wurde später auch mehr Schutz nötig. Man kann dan auch am Verlauf der Deiche (Vergleich der ursprünglichen Deichlinie mi…

  • Alter Deich bis 1940

    THW Kiel - - Alt-Garge

    Beitrag

    Das ist zuvor vielleicht etwas mißverständlich rübergekommen, denn einen Schutz hat es in Alt Garge auch vorher schon gegeben. Im Zuge der Bauarbeiten wurden hier nur einige Umbaumaßnahmen nötig. So ist der Hafen unter anderem abgetrennt worden und der Deichlauf wurde verändert. Gruß, THW Kiel

  • Das würden die Nachbarn sicher nicht witzig finden... Schließlich würden sich dann ja bei jedem kleinen Regenguß Muren und dergleichen in Richtung ihrer Grundstücke ergießen. Nur hochwassersicher wäre das Grundstück dann ohne Ende. Was nützt das aber alles, wenn die Nachbarn nicht mehr mit einem reden (können) ??? Gruß, THW Kiel

  • Hochwasser 1888

    THW Kiel - - Hochwasser

    Beitrag

    Die entscheidende Frage dürfte in diesem Zusammenhang die sein, inwieweit die Gegenden vor 125 Jahren überhaupt besiedelt waren. Wenn dort nur oder überwiegend Grünland oder Wald gewesen ist, dann dürften sich die tatsächlichen Schäden in Grenzen gehalten haben. Das aber läßt sich von hier nicht mit Sicherheit beantworten. Klar sein dürfte, daß die Gegend damals anders ausgesehen hat als wir das heute kennen. Zumal es in Alt Garge (Altes Dorf) ursprünglich mal einen Deich gab, der um 1940 herum …

  • Hochwasser 1888

    THW Kiel - - Hochwasser

    Beitrag

    Im Kreisarchiv gibt es wohl einige Unterlagen zu diesem Thema. Allerdings beziehen diese sich auf den ehemaligen Kreis Bleckede und nicht auf Bleckede direkt. Bekannt ist z. B. daß es schwere Schäden und Überschwemmungen nach Dammbrüchen im Bereich Darchau gegeben hat. Hiervon existieren auch einige Fotos. Der damalige Höchststand, der für Bleckede angegeben wird, betrug am 24.03.1888 satte 12.30 Meter. Gruß, THW Kiel

  • Zunächst vielen Dank für die Antworten. Der Zusammenhang scheint mit dem Vergleichsbild aus der Schießhalle recht klar zu sein. Damals, in der mehr oder weniger unmittelbaren Nachkriegszeit, hat es hier in Bleckede einige Heimatvertriebene aus Schlesien bzw. Oberschlesien gegeben. Diese haben im Jahre 1956 ein niederdeutsches Heimatfest ausgerichtet. Damit läßt sich m.E. ein klarer Bezug nach Schlesien herstellen, zumal die Motive fast identisch sind. Oberschlesien ist bekannt für Kohle und Kohl…

  • Verkauf Bleckeder Haus

    THW Kiel - - Bleckeder Haus

    Beitrag

    Die Fragen sind berechtigt. Auch ich finde es höchst seltsam, was in den letzten Monaten passiert ist oder nicht passiert ist. Wenn der lange Winter die Instandsetzungsarbeiten erschwert haben sollte, dann ist das die eine Sache. Wenn es nun trotz Ende des Winters nicht wirklich voran geht, dann finde ich das unbefriedigend und auch ein wenig seltsam. Es wäre wünschenswert, hier bald einen Fortgang der Instandsetzungsarbeiten zu erleben oder zumindestens eine Information von offizieller Stelle z…

  • Forumsaktivität

    THW Kiel - - Die Seite www.elbstadt-bleckede

    Beitrag

    Gerade habe ich mich im parallelen Thread geäußert zur Problematik des Forums. Ich finde auch, daß es unübersichtlicher geworden ist. Hinzu kommt, daß bei knapperer Zeit meine Bereitschaft, mich in immer neue Abläufe einzuarbeiten, schwindet. Die Übersichtsseite vermisse ich sehr. Ein weiteres Problem ist das Zeitproblem insgesamt. Bei diversen anderen Aktivitäten ist es vermutlich normal, wenn irgendetwas kürzer kommt. Daß es dieses Forum ist, ist dabei schade, aber die Realität. Und es zeigt s…

  • Ich denke, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und mit zunehmendem Alter läßt im übrigen auch die Bereitschaft nach, sich permanent auf neue Dinge einlassen zu wollen oder zu müssen. Natürlich kann ich hier nur für mich sprechen. Wenn ich die Meinungen der anderen hier aber grundsätzlich richtig deute, dann dürfte das Empfinden ähnlich sein. Manchmal sind Neuerungen schlichtweg kontraproduktiv. Ja, es strengt sogar an, wenn man regelmäßig an immer neue Darstellungen, Funktionen, Suchmasken und Ü…

  • Bleckede über die Elbbrücke

    THW Kiel - - Bleckede und die Elbe

    Beitrag

    Interessant ist auch die Umfrage der IHK (INdustrie- und Handelskammer). Soweit ich gehört habe, haben sich nur etwa 14 % aller befragten Mitgliedsbetriebe geäußert. Von diesen sollen sich etwa 2/3 für den Bau einer Brücke ausgesprochen haben. Was aber bedeutet das? Wenn man es auf die Gesamtzahl aller Mitgliedsbetriebe (deren Interessenvertretung die IHK ja ist...) hochrechnet, dann ist die Zahl der Befürworter erschreckend gering. Man könnte nun entgegenhalten, daß es auch ein demokratisches R…

  • Drogerie Hagedorn

    THW Kiel - - Hagedorn - Drogerie Hagedorn

    Beitrag

    Frau Hagedorn ist durchaus eine "Institution" in Bleckede. Seit wann sie hier ist, kann ich nicht genau sagen. Sicher ist, daß es in dem Haus auch schon vor Frau Hagedorn eine Drogerie gegeben hat. Dazu fallen mir die Namen Rusche und Ohlendorf ein. Früherer Bewohner und Eigentümer des Hauses war auch mal ein gewisser Emil Grethe, der Namensgeber für "Grethe`s Garten" (am Schützenplatz. Frau Hagedorn dürfte so bummelig 30 Jahre in Bleckede sein. Soweit mir bekannt ist, schließt sie aus Altersgrü…

  • Das ist eine für Bleckede sehr unschöne Entwicklung, da mit der Einstellung auch ein Stück Pressevielfalt verloren gehen wird. Mit zwei am Ort erscheinenden Zeitungen hat Bleckede durchaus etwa, was andere Orte in dieser Größe nicht haben. Schade, daß das bald vorbei sein wird. Zukünftig werden uns dann noch die Bleckeder Zeitung und die Landeszeitung bleiben wobei letztere ja eher selten über Bleckede und über Bleckeder Themen berichtet - es sei denn, es geht in jüngster Zeit um die bei Neu Dar…

  • Strompreiserhöhung des KW Bleckede

    THW Kiel - - Kraftwerk Stamer

    Beitrag

    Hallo in die Runde und Entschuldigung, daß ich erst heute reagiere. Der von mir genannte Arbeitspreis von 21,98 ct pro kw/h war bei Vertragsabschluß am 17.10.2012 Stand der Dinge und es liegt mir auch die entsprechende Vertragsbestätigung der Stadtwerke Flensburg vor. Leider sieht es so aus, daß der Preis inzwischen deutlich nach oben "angepaßt" wurde. Schade, denn ein ähnliches Spiel hatten wir vor einiger Zeit auch schon bei den Pfalzwerken. Es wirkt wie eine Art "Frühbucherrabatt", denn ich h…

  • Es tut mir leid, aber diesen Vorschlag kann ich beim besten Willen nicht ernst nehmen. Unfallstatistiken zu Unfällen auf Radwegen scheint es im Landkreis Lüneburg nicht zu geben. Gut. Ich bauche auch keine, denn mein Menschenverstand sagt mir, daß eine Nutzung des Radweges in jedem Falle ungefährlicher ist als eine zwangsweise Nutzung der Straßen. Selbst habe ich bis jetzt IMMER die Erfahrung gemacht, daß es eine Lösung gibt - selbst dann, wenn es einmal eng wird. Denn Teilnahme am Straßenverkeh…

  • Neben den bereits genannten Instituten bietet auch die Sparkasse zu Lübeck AG ein kostenloses Girokonto für Online-Nutzer an: Sparkasse zu Lübeck (23050101) - Konten und Karten - SB online Gruß, THW Kiel

  • Bleckede über die Elbbrücke

    THW Kiel - - Bleckede und die Elbe

    Beitrag

    Es fehlt bis heute eine verläßliche Aussage zum unbedingt notwendigen Erhalt der Bleckeder Fähre. Leider ist die gesamte Brückendiskussion insofern einseitig und unausgegoren. Denn unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten dürfte die Bleckeder Fähre nach dem Bau einer Brücke kaum mehr zu halten sein. Oder wer soll für eine spätere Deckung der Kosten aufkommen? Der Landkreis Lüneburg? Wohl kaum, denn man denke hier nur an den Zukunftsvertrag. Die Stadt Bleckede? Woher das Geld nehmen und nicht stehl…

  • Strompreiserhöhung des KW Bleckede

    THW Kiel - - Kraftwerk Stamer

    Beitrag

    Strom aus Windenergie ist für mich keine echte Alternative. Diese Anlagen bestehen zumeist nur deshalb, weil der Lobbyismus funktioniert. So wird dem geneigten Verbraucher beispielsweise vorenthalten, daß es sich bei diesen Anlagen zumeist im Massengräber für (See-) Vögel handelt. Einen wirklichen, ökologischen Vorteil sehe ich in dieser Form der Energiegewinnung nicht. Bisher war ich bei den Pfalzwerken (1-2-3 Energie) und habe meinen Strom aus österreichischer Wasserkraft zu einem annehmbaren …