Einträge mit dem Tag „1950“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  1. 1952 - Hafen Bleckede

    Schuppen und zum Kran noch eine historische Aufnahme aus dem Archiv der Stadt Bleckede ohne Datum.

    Unbekanntes Datum. Nähere Informationen wären hilfreich. Danke.

  2. 1950 - Krankenhaus - Liegehalle

    Die Liegehalle beim heutigen Robert-Koch-Kindergarten.

  3. 1950 - Petonwerk Alt Garge

    Petonwerk Alt Garge

  4. 1950 - Petonwerk Alt Garge

    Petonwerk Alt Garge

  5. 1950 - Petonwerk Alt Garge

    Petonwerk Alt Garge

  6. 1950 - Petonwerk Alt Garge

    Petonwerk Alt Garge

  7. 1950 - Alte Apotheke

    Die Alte Apotheke, Schloßstraße 1, etwa im Jahre 1950.

  8. 1950 - Breite Str. mit alten Apotheke und Tankstelle

    Foto-AK, ungelaufen, Bleckede an der Elbe, Breitestraße- Markt, viele Personen und Radfahrer, 3 Oldtimer Autos, vorne rechts die Esso Tankstelle mit Zapfsäule, im Hintergrund die Apotheke. Druck der AK ca. 1950, eher früher.

    Verlag: Ewald Bork Buchhandlung, Bleckede

  9. 1950 - Pension Sager

    Foto-AK, gelaufen mit Stempel (20a) Bleckede (b) vom 9.7.1958. AK: Sagers Gast- und Pensionshaus, Außenansicht und Innenansicht. Druck der AK ca. 1950.

    Verlag: Schöning und Co., Lübeck

  10. 1950 - Geschäftshaus H. Müller, Partie am Teich, Siedlung - Mehrbildkarte

    Hier eine seltene Ansichtskarte von Göddingen aus den 1950er Jahren.

  11. 1958 - Schwarze Brett in der Sporthalle Lauenburgerstr.

    Eins der drei Hinweisblätter die knapp 50 Jahre in den Hallen hingen.

  12. 1950 - Betonwerk Alt Garge

    Alte Aufnahme - vermutlich 1950 - vom Betonwerk.

  13. 1950 - Geheimrat Brandes Str., Werderstr., Lauenburgerstr., Friedrich-Kücken-Str., Schloßstr.

    Eine alte Ansichtskarte von Bleckede. Interessant an dieser Karte sind auf dem Bild oben links das Haus von Uhrmacher Müller in der Friedrich-Kücken-Straße. Dieses steht heute nicht mehr. Auf dem mittleren Bild oben ist der Hafenkran zu sehen, der heute auch nicht mehr steht. Nur der Sockel existiert noch. Auf dem Bild unten rechts ist in der Werderstraße (heute Geheimrat-Brandes-Straße) der alte Bier-Lagerschuppen von Eduard Gutknecht zu sehen. Damaliger Zeit wurde im WInter Eis zwischen die hälzernen Wände gebracht. Dieses hat eine natürliche Kühlung bewirkt, die sich in der Regel bis zum folgenden Herbst gehalten hat - und das ohne jeden Einsatz von Technik oder elektrischer Energie. Heute befindet sich an der Stelle ein Wohnhaus.