Einträge mit dem Tag „Bauernend“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  1. 1906 - Lüneburger Straße mit Allee

    Die "Lüneburger Straße" so schön wie sie nur noch wenige kennen. Alte Lindenbäume säumten vom Kücken-Denkmal bis zum Ortsausgang beiderseits die Straße.

    Es handelt sich hier um die Blickrichtung Stadeinwärts!!! Das Bild wurde ungefähr in Höhe des Jugend- und Familienzentrums aufgenommen. Auf der rechten Seite hinter den zwei Frauen erkennt man das Geschäftshaus Täger (heute Bunter Laden).

    Unbekanntes Datum.

    Zwecks Vergleich würden wir uns über ein aktuelles Foto aus möglichst gleicher Positon freuen.

  2. 1911 - Mittelschule Schule (heute Sparkasse) mit Kückendenkmal

    Das alte Schulgebäude, in dem sehr viele Bleckeder Kinder ihr 1. Schuljahr begannen stand in Vorbleckede, wo sich jetzt das Gebäude der Sparkasse befindet.

    Über ein Vergleichsbild von aktueller Zeit würden wir uns freuen.

  3. 1912 - Warenmagazin Katzenstein (heute Mancini)

    Das ehemalige Warenmagazin der jüdischen Familie Elias Katzenstein. Die Erben verkauften im Jahr 1932 das Grundstück an die Stadt Bleckede, die dort nach einem inneren Umbau das Rathaus einrichtete, das 1955 in das Gebäude Auf dem Kamp 1 verlegt wurde.

    Wer mag uns ein aktuelles Vergleichsbild zukommen lassen?

  4. 1913 - Bauernhaus (heute Aral Tankstelle)

    Das große Bauernhaus mit mehreren Nebengebäuden gehörte den Großeltern von Jürgen Briese und stand dort, wo sich jetzt die Tankstellen-Gebäude befinden. Alle Gebäude wurden während des letzten Krieges vernichtet.

    Wer möchte uns ein aktuelles Vergleichsbild zukommen zu lassen?

  5. 1909 - Bauernstelle (heute Zahnarztpraxis Heckerodt)

    Eine Bauernstelle in Wendischbleckede, die im Eigentum der Familie Laue/Sevecke aus Neu-Bleckede stand. Das Gebäude im Vordergrund ist durch Beschuß abgebrannt, die anderen sind einige Jahre später abgebrochen. Auf diesem Grundstück befindet sich jetzt die Zahnarztpraxis von Dr. Heckerodt.

  6. 1911 - Villa Frida

    Am Bahndamm steht heute noch die Villa "Frieda". Hier hat sich nur die Straßenansicht verändert.

    Im Jahre 1752 siedelte Daniel Harms an der Lüneburger Straße. Nach dem Tod der letzten Hoferbin im Jahre 1893 wurde das Land verkauft und das Wohnhaus abgerissen.1910 wurde auf diesem Grundstück das erste Bürgerhaus in Wendischbleckede erbaut, die Villa „Frida“. Durch den Eisenbahnneubau 1918 wurde das ehemalige Hofgrundstück zusätzlich aufgeteilt.

    Genaues Datum dieser Aufnahme leider nicht bekannt.

    Wer mag uns ein Vergleichsbild aus möglichst gleicher Position zukommen lassen?

  7. 1913 - Gasthaus Brauner Hirsch

    Das Gasthaus "Brauner Hirsch" wurde im April 1945 völlig eingeäschert. Es gehörte der Familie Hermann Reimers.

    Unbekanntes Aufnahmedatum. Über mehr Informationen freuen wir uns.

  8. 1902 - Bauernhaus (heute Kurt-Löwenstein-Schule)

    Das Bauernhaus der Familie Ernst Burmester, Radegast, stand gegenüber dem Gasthaus "Brauner Hirsch". Es wurde durch Brandgranaten während der Kampfhandlungen um Bleckede im April 1945 völlig eingeäschert. Heute steht hier die Kreis-Sonderschule (Kurt-Löwenstein-Schule).

  9. 1902 - Alte Häuser - Brandstiftung

    Alte Häuser in Vorbleckede die bei einem großen Feuer am 01.08.1916 (mittags 12.00 Uhr) durch Brandstiftung vernichtet wurden. Damals brannten ab: 7 Wohnhäuser, 3 Scheunen und mehrere Nebengebäude. Im Vordergrund li. das Haus der Familie Gasse, Eltern von Helene Bartels, geb. Gasse. Später Rechtsanwalt Rinke.

  10. 1903 - Wendischbleckede - alte Häuser

    Dieses Anwesen stand in Wendischbleckede 5, und zwar dort, wo sich jetzt die Häuser der Familien Bohne und Grothe befinden. Zuletzt gehörte es einer Erbengemeinschaft. Es ist bei den Kampfhandlungen im April 1945 abgebrannt

    Schönrocken-Emma wohnte auch mal hier.