Das Q I N Projekt (allgemein)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Leider habe ich es gestern abend nicht mehr geschafft, neue Photos zu machen. Der Stand von gestern abend war der, daß die Zollstraße offiziell noch gesperrt war (an den Zufahrten Weißes Roß und in Höhe Pfarrhaus befanden sich noch Absperrbaken). Es war aber erstmals eine Passierung des Baustellenbereichs möglich. Ich werde versuchen, heute noch ein paar Photos zu machen und diese dann ergänzen.

    @ bleckMan: Mir war es so konkret nicht bewßt, wie Radfahrer sich verhalten. Es macht aber Sinn, um auf der Radtour keinen unnötigen "Ballast" zu haben.

    Nach meiner Einschätzung ist es ein großes Problem, daß Bleckede nach wie vor nicht als Etappenziel sondern als Durchgangsort auf dem Elbe-Radweg wahrgenommen wird. Die Etappenziele in der hiesigen Gegend sind meistens Lauenburg und Hitzacker. An beiden Orten befinden sich Jugendherbergen. Natürlich ist es richtig, daß hier in Bleckede in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen wurden und daß es inzwischen eine große Auswahl an privaten Betten für Fahrradtouristen gibt. Ich würde mir dennoch etwas von einer Jugendherberge bzw. einer Unterkunftsmöglichkeit für größere Gruppen versprechen. Auch die Ansiedlung einer Hotelkette wäre in diesem Zusammenhang eine Option - wenn sich denn eine Hotelkette finden würde. Hierbei denke ich nicht daran, den derzeitigen Vermietern etwas streitig zu machen. Vielmehr denke ich daran, daß man mitanander füreinander voneinander provitieren könnte. Über das Jugendherbergswerk oder eine bekannte Hotelkette ließen sich nochmal ganz andere Werbe- und Vermarktungswege erschließen, was ich im Ergebnis für Bleckede nur positiv sehen würde.

    Leider ist das Thema Gastronomie bis heute ein nicht ganz unproblematisches Thema in Bleckede. Zwar hat es auch hier in den letzten Jahren große Anstrengungen und viele qualitative Verbesserungen gegeben. Aber leider gibt es auch heute noch viel Mittelmaß oder sogar Unterklasse mit der sich Gäste nicht anlocken lassen. Offensichtlich gibt es auch heute noch Gastronomen in Bleckede, die abends keine Lust mehr haben, den Herd für eine verzehrwillige Gruppe von mehr als 10 Leuten nochmal in Gnag zu setzen. Auch hört man, daß es in Bleckede Anbieter von Gästezimmern geben soll, die potenzielle Gäste mit der "Begründung", es wäre ihnen zu viel Aufwand, morgens Frühstück bereiten zu müssen, abweisen. Solche Sachen fallen im Zweifel leider immer in erster Linie auf den Ort (und damit auf alle) zurück und wirken sich nicht eben als Werbung für unsere schöne Gegend aus.

    Auch das museale Backpacker-Hotel in der Bahnhofstraße ist leider kein Aushängeschild für Bleckede. Ich erinnere mich daran, daß es im letzten Jahr frühzeitig in den Fremdenverkehrsmagazinen und Touristeninformationen der ganzen Gegend beworben wurde. Zwar geschah das mit dem Hinweis "Eröffnung Frühjahr 2009" aber dafür mit Telephonnummer und großer Werbung. Es soll nicht wenige gegeben haben, die vergeblich versucht haben, dort ein Zimmer zu reservieren oder sich nach der Anreise vor dem "Museum" mit der heute noch draußen deutlich lesbaren Aufschrift "Eröffnung im Frühjahr 2009" wiedergefunden haben. Auch dieses Projekt hilft in der Form leider keinem in Bleckede. Ganz im Gegenteil. Es nimmt denen, die sich ernsthaft in Bleckede und für den Tourismus in unserer Region engagieren noch ein Stück der Reputation.

    Dennoch gebe ich die Hoffnung nach wie vor nicht auf. Und ich wünsche allen, die sich hier ernsthaft im und für den Fremdenverkehr engagieren, ein glückliches Händchen und viel Erfolg. Letztlich solte jedem klar sein, daß von einem gut funktionierenden Tourismus die ganze Region provitieren kann.

    Gruß,
    THW Kiel
    So, die Zollstraße ist nun wieder durchgehend befahrbar. Allerdings sind die Arbeiten im Kreuzungsbereich Zollstraße / Fährweg /Hartmanns Twiete noch nicht abgeschlossen. Den aktuellen Sachstand könnt Ihr den anliegenden Photos entnehmen.

    Gruß,
    THW Kiel
    Bilder
    • SAM_1145a.jpg

      118,2 kB, 1.200×800, 30 mal angesehen
    • SAM_1146a.jpg

      139,46 kB, 1.200×800, 21 mal angesehen
    • SAM_1147a.jpg

      120,38 kB, 1.200×800, 24 mal angesehen
    Zudem wurde heute damit begonnen, das nächste Stück des Weges am Fährweg zwischen Zollstraße und Deichübergang aufzureißen. Dazu die angehängten Photos.

    Gruß,
    THW Kiel
    Bilder
    • SAM_1199a.jpg

      140,37 kB, 1.200×800, 27 mal angesehen
    • SAM_1201a.jpg

      153,75 kB, 1.200×800, 27 mal angesehen
    • SAM_1207a.jpg

      151,75 kB, 1.200×800, 24 mal angesehen
    • SAM_1196a.jpg

      129,09 kB, 1.200×800, 23 mal angesehen
    Einen Grund habe ich dafür nicht erkennen können. Da diese bei meinem letzten Besuch aber noch nicht vorhanden waren, läßt sich anhand dieser zumindestens dokumentieren, daß die Bautätigkeiten voranschreiten. Vielleicht handelt es sich um eine Art Muster oder es soll ein gestalterisches Element eingebaut werden?

    Gruß,
    THW Kiel
    Gute Frage, weder das eine noch das andere würde wirklich Sinn machen.

    Unter dessen ging es heute mit dem Bauarbeiten am Fährweg (Bostelmanns Deich) zügig weiter. Den aktuellen Sachstand könnt Ihr den Photos entnehmen.
    Das vierte Photo zeigt den dort abgetragenen Pflastersteinberg. Die Pflastersteine wurden auf dem Schützenplatz deponiert. Ich könnte mir vorstellen, daß ein Teil später an den Randbereichen des neuen Weges wieder verbaut wird. Auf den Photos kann man ja sehen, daß der neue Weg nicht die ganze Breite des Fährweges einnehmen wird.

    Gruß,
    THW Kiel
    Bilder
    • SAM_1241a.jpg

      136,72 kB, 1.200×800, 22 mal angesehen
    • SAM_1266a.jpg

      121,92 kB, 1.200×800, 15 mal angesehen
    • SAM_1268a.jpg

      149,89 kB, 1.200×800, 22 mal angesehen
    • SAM_1263a.jpg

      120,17 kB, 1.200×800, 20 mal angesehen

    Ein neuer Kinderspielplatz...

    Zeitpunkt:

    ... oder Not macht erfinderisch.

    Nachdem den Kindern durch die Bauarbeiten zum neuen Weg der Kinderspielplatz genommen wurde, konnte ich heute abend entdecken, daß ein neuer Kinderspielplatz im Bereich des Fahnenmastes gefunden wurde. Einige Kinder fuhren dort mit ihrem Fahrrad mit Schwung den Deich hinunter, um am Fahnenmast die kürzlich neu gebauten, gerundeten Ziegelsteine hinaufzufahren. Oben auf dem Rodell wurde abgebremst, um sodann an anderer Stelle die gerundeten Ziegelsteine wieder hinunter zu fahren. Die Kinder hatten sichtlich ihren Spaß.

    Gruß,
    THW Kiel
    Bilder
    • SAM_1259a.jpg

      101,5 kB, 1.200×800, 21 mal angesehen
    • SAM_1257a.jpg

      96,21 kB, 1.200×800, 19 mal angesehen
    • SAM_1258a.jpg

      96,13 kB, 1.200×800, 20 mal angesehen
    • SAM_1256a.jpg

      99,74 kB, 1.200×800, 21 mal angesehen
    In der letzten Ausgabe der ELBMARSCH-POST sind Aussagen von Wilfried Schuldt wiedergegeben, aus denen hervorgeht, dass der Spielplatz erhalten bleibt und nur Fußgänger den Weg nutzen sollen.
    Auch das in Bleckede schon wieder Bäume gefällt werden sollen- nämlich Kastanien am Fährweg -ist in dem Artikel zu lesen!!

    Als Anhang der Artikel dazu von der Internetseite der EP:
    Bilder
    • www.elbmarschpost.de 2010-8-7 21-25.jpg

      335,92 kB, 715×619, 24 mal angesehen
    NIVEAU ist keine Handcreme!!!
    Ich tippe darauf, daß hier nur ausgedünnt werden soll. Es ist ja die Rede davon, daß jeder zweite Baum entfernt werden soll. Bei relativ schnell wachsenden Kastanien macht das sicher irgendwann Sinn. Die Frage ist nur die, ob dieser Zeitpunkt schon gekommen ist.

    Gruß,
    THW Kiel
    Doch. Man hätte sie nur mit Weitsicht von vornherein in größerem Abstand pflanzen können. Das aber hätte zur Folge gehabt, daß die Lücken dann größer gewesen wären. Kastanien wachsen im Vergleich zu anderen Bäumen schneller. Einige Jahre haben sie ja bereits auf dem Buckel.

    Gruß,
    THW Kiel
    Man hat heute in Bleckede neue blaue Hinweisschilder aufgestellt und alte braune entfernt. Leider wurde das braune Schild an der Einmündung Lüneburger Str./Bahnhofstr. das mit den Symbolen für den Bus und das WC auf den Bahnhof hingewiesen hat entfernt. Jetzt gibt es nur noch den
    Texthinweis :" Busbahnhof 200m"
    und keinen Hinweis mehr auf die öffentliche Toilette. Hoffe hat man wenigstens das Schild vor Penny gegen ein neues mit dem entsprechenden Hinweis ausgewechselt, sonst weiß kein Besucher mehr wo hier die öffentliche Bedürfnisanstalt in Bleckede ist.
    Keine Frage, diese neuen Schilder sehen recht edel aus. Leider sind sie im Vergleich zu den alten aber recht klein. Mir ist das vorhin in der Elbstraße an der Deichüberfahrt aufgefallen. Während die alten Schilder in Richtung Bleckeder Haus einem förmlich entgegen gesprungen sind, kann man diese neuen sehr leicht übersehen. Für Fußgänger und Radfahrer reichen sie sicher aus - aber ob es auch für vorbeifahrende Autofahrer ausreicht, wage ich zu bezweifeln. Noch interessanter dürfte es bei Dunkelheit sein.

    @ stiftl: Sicher ist es etwas unglücklich, daß die Schlüssel nur bei den Busfahrern abgefordert werden können. Aber, welche Alternativen gibt es? Jemand, der sich da den ganzen Tag hinsetzt und die Anlagen bewacht, hat man nicht finden können. Offen lassen kann man die Anlagen leider auch nicht. Die "Nutzer" haben in der Vergangenheit bewiesen, daß es dort dann nach kürzester Zeit aussieht wie auf einem "echten" Scheißhaus. Wenn die Alternative eine komplette Schließung der Anlage wäre (was ich annehme), erscheint mir dieser Weg als der bessere.

    Gruß,
    THW Kiel

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THW Kiel () aus folgendem Grund: Schreibfehlerkorrektur

    Damit sich alle ein Bild von den neuen Schildern machen können, habe ich nun mal einige photographiert. Als erstes das Schild Ecke Zollstraße / Hartmanns Twiete.


    Als nächstes das Schild am Durchbruch der Mauer an der Schloßstraße in den Bürgerpark


    An der anderen Seite des Bürgerparks vor dem Bleckeder Haus befindet sich noch das alte Schild, das den Weg zum Schloß weist.


    Und hier noch das nach meiner Meinung viel zu kleine und viel zu unauffällige Schild in der Elbstraße an der Kreuzung Elbstraße / Schützenweg. Für Autofahrer erscheint mir dieses ungeeignet zu sein.


    Gruß,
    THW Kiel
    Auch bei den weiteren Arbeiten geht es voran. An der Treppe über den Deich ist das Geländer frisch lackiert zurück. Leider sind die Wege- und Betonschäden an der Treppe über den Deich aber nach wie vor nicht ausgebessert.


    Rund um den Fahnenmast dürften die Arbeiten praktisch abgeschlossen sein. Nur der Kies wird hier zu gegebener Zeit noch zu entfernen sein. Auch eine Bepflanzung fehlt noch. Aber man kann langsam erkennen, wie es zukünftig wirken soll.


    Gruß,
    THW Kiel
    Im Bereich Spielplatz / Grethe`s Garten schreiten die Arbeiten weiter zügig voran. Der aktuelle Stand von heute abend ist hier zu sehen:
    Bilder
    • SAM_1301a.jpg

      117,73 kB, 1.200×800, 17 mal angesehen
    • SAM_1302a.jpg

      128,88 kB, 1.200×800, 17 mal angesehen
    • SAM_1303a.jpg

      143,32 kB, 1.200×800, 16 mal angesehen
    • SAM_1306a.jpg

      136,4 kB, 1.200×800, 16 mal angesehen