Tabak- und Cigarrenfabrik C.G. Ammen, Breite Straße 36 / Hartmanns Twiete

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @ hein: Daran, daß das Datum mal nach hinten "korrigiert" wurde, kann ich mich nicht erinnern. Das würde auch nicht passen, weil sich Mitte 2008 im Bahnhof noch der Western-Saloon befunden hat. Folglich ist der Bahnhof zu dieser Zeit noch genutzt worden.

      @ silklein: Die Internetadresse habe ich auch schon mehrfach vergeblich gesucht. Es gibt aber die Seite der Firma Power Intenational AG. Dieses ist ja auch eine Wagner`sche Firma.

      Im übrigen kann ich mich daran erinnern, daß in den Fremdenverkehrsprospekten des Jahres 2009 das Bahnhofshotel als Übernachtungsmöglichkeit in Bleckede beworben wurde. Auch dort wurde mit der unmittelbar bevorstehenden Eröffnung geworben und es war eine Telefonnummer angegeben. Nicht wenige sollen daraufhin vor verschlossenen Türen gestanden haben oder vergebens vesucht haben, jemanden telefonisch zu erreichen. Allein das erachte ich schon als eine besondere Peinlichkeit für Bleckede.

      Gruß,
      THW Kiel
      In der heutige Zeit sollte es doch kein Problem sein eine Internetseite zu erstellen, wenn man diese schon auf den Schildern angibt. Schließlich will ich ja etwas über die Grundbesitz AG, und nicht etwas über Kraftwerke in Afrika lesen

      Ich freue mich schon drauf, wenn ich dann demnächst auch in unserer Stadt Peking Ente essen kann :)
      Bin in Djibouti Taxi gefahren, nun fürchte ich nichts mehr.
      Seit einigen Tagen ist nun mal wieder zu beobachten, daß nichts zu beobachten ist. Aktuell sieht es auf dem Hof an der Hartmanns Twiete so aus:

      Man kann also unschwer erkennen, daß sich seit der Einweihungsveranstaltung in Sachen QIN nichts mehr getan hat.

      Dafür ist vorn am Haus eine Veränderung erkennbar. Das rechte Schaufenster ist seit einigen Tagen ausgeräumt und es befindet sich ein Loch im dahinter liegenden Abdeckpapier. Direkt hinter diesem Loch ist eine Maurerbütt zu sehen. Leider ist auch dieses Bild schon einige Tage ohne jede Veränderung oder Bewegung. Schade und schwer nachvollziehbar ist auch, daß sich nun trotz (oder gerade wegen der QIN?) die Leerstände wieder zu mehren scheinen.


      Neben dem leeren Fenster im Ammen-Haus ist auch die Schaufensterfront im Deagel`schen Haus in der Friedrich-Kücken-Straße seit einigen Tagen wieder leer. Vorher befand sich darin eine Ausstellung der Jugendfeuerwehren, die jetzt aber leider verschwunden ist.

      Gruß,
      THW Kiel
      QUIN ist vorbei und die vollmundigen Pläne des Bleckder "Mäzen" wohl auch. Ich erinnere mich an die Aussage, dass das Ammen Haus nun Priorität habe.
      Deswegen wette ich auch, dass ich eher an der Elbe einen Kaffee trinken kann, als hier einen chinesischen Tee.
      Bin in Djibouti Taxi gefahren, nun fürchte ich nichts mehr.
      @ THW
      Das sich der Saloon im Gebäude befand ist richtig allerdigs wurde im rechten Gebäudeteil (von der Bahnhofstr. aus gesehen) lange vorher gebaut.
      Siehe dazu auch Wolfs Rätsel Nr. 100 vom 13.07.08 hier ist so ein Schild bereits zu sehen und ich bin fest der Meinung das es zu dem Zeitpunkt der Aufnahme schon midestens einmal nach hinten korigiert wurde.
      Geben ist seliger denn nehmen.
      (Max Schmeling)

      Im Ammenhaus tut sich was!

      Zeitpunkt:

      Laute Hammerschläge, herunterfallende Brocken, ein Container auf dem Hof und daneben ein Firmenwagen von Stephan Scheer. Neugierig wie ich bin, schaute ich mir die Sache näher an. Der „Boss“ war gerade nicht da, aber es handelt sich wohl um ein neues Projekt von ihm.

      Wie ich aus „sicherer“ Quelle erfuhr, soll er den Komplex übernommen haben – was allerdings draus werden soll, erschloss sich mir nicht. Aber offensichtlich wird das Gebäude weiter entkernt. Es gibt auch schon Anzeichen von Dämmungsmaßnahmen.

      Weiß von Euch jemand mehr?
      Es grüßt bleckMan