Bleckede - Rätsel Nummer 25 - Fundament ehemaliger Speicher Wilhelm Burmester

      Moin, an alle Ratefüchse!

      Zunächst einmal meinen herzlichsten Glückwunsch an die, die die Lösung dann doch noch gefunden haben. Herzlichen Glückwunsch an Von Dem Berge, herzlichen Glückwunsch an den unbekannten E.A. aus Altwendischthun und herzlichen Glückwunsch an Grubert, der diese Lösung hierher transportiert hat!

      @ Grubert: Zuerst dachte ich, schade, daß Von Dem Berge gleich aufgelöst hat. Nach Deiner gestrigen Frage dachte ich, daß ich Dich noch eine Runde zappeln lasse... Naja, wäre ja sinnlos gewesen, da Du die Lösung auch schon hattest.

      Ich muß aber auch sagen, daß ich es nicht erwartet habe, daß Ihr Euch so schwer mit diesem Rätsel tun würdet. Immerhin habt Ihr alle gemeinsam eine Menge Ausdauer und Sportsgeist bewiesen, sodaß ich nicht habe auflösen müssen. Und, am Ende kann ich nur sagen, daß mir das Rätsel auch eine Menge Spaß gebracht hat. Eure zeitweilige Ratlosigkeit hat mich schon verblüfft. Erstaunt hat mich auch, daß Ihr immer und immer wieder an allen möglichen Deichen zugange gewesen seid, während niemand an den Stadtdeich gedacht hat...

      @ Von Dem Berge: "Die" Geschichte zu dem Haus kann ich nicht liefern! Es gehörte ursprünglich zu den Gebäuden der Gastwirtschaft Wilhelm Burmester. Soweit mir bekannt ist, hat das Haus lange Zeit als (Getränke-) Lagerhaus bzw. Schuppen gedient. In der Zeit des 1000-jährigen Reiches soll es zeitweilig auch vom RAD (Reichsarbeitsdienstlager), das sich auf dem selben Hof befunden hat, mitgenutzt worden sein. In den Jahren nach dem II. Weltkrieg gab es dann für das Haus wohl keine wirkliche Verwendung mehr. Obwohl die Grundsubstanz noch durchaus brauchbar war, verfiel es zunehmend, da ungenutzt. Etwa Mitte der 1970er Jahre kam dann die Idee mit diesem "Freilichtmuseeum" in Brackede. Da das Haus ein Stück Heimatgeschichte darstellt und hier aus der unmittelbaren Gegend von Bleckede bzw. Brackede stammt, kam die Idee, es dorthin zu versetzen. So wurde es dann vorsichtig abgetragen und an der heutigen Stelle wieder errichtet. Hierbei hat es ein paar Veränderungen gegeben. Unter anderem deswegen, weil es früher in Bleckede direkt am Deich stand und heute frei steht. Leider verfüge ich nicht über ein Bild, als es noch hier gestanden hat.

      @ The White Wolf: Das erbetene Photo werde ich in den nächsten Tagen machen!

      Gruß,
      THW Kiel
      Es ist bei ehemals Wilhelm Burmester (Weißes Roß, heute "Kavala") hinten auf dem Hof, am Deich. Zwischen dem ehemaligen Schießstand und dem Durchgang zum Stadtdeich.Der Speicher stand damals längsseitig parallel zum Deich.

      Ich bin davon leider abgekommen. Da ich derzeit fußlahm bin, ist es etwas schwierig mit dem Photo. Ich würde es sonst, wenn ich wieder richtig laufen kann, nachholen.

      Gruß
      THW Kiel
      Hier kommen nun zwei aktuelle Photos vom ehemaligen Standort des Speichers. Er befand sich dort, wo heute die Bäume auf dem grünen Untergrund stehen. Die Reste des Anbaus sind hinten noch erkennbar.

      Gruß,
      THW Kiel
      Dateien
      • Raetsel 25 5.jpg

        (92,71 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Raetsel 25 4.jpg

        (138,38 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )