Suche Informationen zu...Schulen & Spielmannzug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Suche Informationen zu...Schulen & Spielmannzug

      Zeitpunkt:

      Hinsichtlich Deiner Fragen wäre es hilfreich, wenn Du diese etwas
      konkretisieren könntest. Um welche Schule(n) geht es konkret? Um
      welche(n) Verein(e) geht es konkret? Je mehr Informationen Du bieten
      kannst, desto einfacher dürfte es sein, Informationen ausfindig zu
      machen.
      Hallo THW Kiel,
      erstmal danke für Deine Antwort,
      ich habe an diese Zeit kaum noch Erinnerungen, zumindest was die Schule angeht.
      Für mich konkret wichtig:
      Welche Schulen gab es damals und wie hießen diese?
      Dieses dient nur zum besseren Eingrenzen des Zeitraums.
      Ich könnte dann ggfs. die Schule kontaktieren.

      Ich möchte Recherchen anstellen zu einem Kinderheim, die Kinder die dort waren und dessen Leiter im Bereich etwa 1977/1978.
      Dieser Leiter war Mitglied in einem Fanfaren/Spielmannszug, er hat uns damals als Kinder mit zu den Übungsabenden genommen.

      @ The White Wolf - wenn Du kannst, verschiebe diesen Thread in die passende Rubrik.
      Der Bereich Soziale-einrchtungen-kirchen-vereine scheint mir da eher weniger geeignet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bobbele ()

      Ja, das klingt sehr nach Alt Garge und dem Blasorchester des Kinderdorfes.

      An Schulen hat es in den 1970er Jahren im Bereich der Stadt Bleckede gegeben:
      - Grundschule Alt Garge
      - Grundschule Barskamp
      - Grundschule Bleckede (Standorte Lüneburger Straße, heutiges Rathaus und Lauenburger Straße)
      - Hauptschule Bleckede (Standort Schulzentrum Nindorfer Moorweg)
      - Realschule Bleckede (Standort Schulzentrum Nindorfer Moorweg)
      - Sonderschule (Standort Lüneburger Straße)

      Vielleicht helfen diese Informationen ja ein wenig weiter.

      Gruß,
      THW Kiel
      Vielen Dank für Eure Antworten.
      Zum Spielmannszug sind wir immer nach Bleckede gefahren.
      Der Heimleiter dürfte damals Mitglied in einem Spielmannnszug/Fanfahrenzug gewesen sein. Wer Lust hatte durfte mit zum Üben und wurde auch im Verein aufgenommen.
      Das Kinderheim war nicht wohl sehr weit von Alt Garge entfernt.
      Wir sind immer mit dem Fahhrad nach Alt Garge reingefahren.
      Relativ am Anfang von Alt Garge ging es damals rechts ab in eine Neubausiedlung, wo auch ein kleiner Getränkemarkt war.
      Wir haben uns da immer Cola geholt.

      Das Kinderheim war an der Straße von Bleckede nach Alt Garge aus Richtung Bleckede kommend auf der linken Seite
      Es war ein umgebauter Bauernhof mit Scheune Stallungen und 2 großen Pferdekoppeln.
      Das Altgebäude war Fachwerk und ein Anbau mit Klinker.
      Lt. Google Earth existiert das Gebäude wohl nicht mehr.

      Ich möchte gerne etwas über die anderen Kinder und oder den Verbleib des Leiters hersusfinden.

      Das mit der Schule am Nindorfer Moorweg könnte schon hinhauen.
      Ist es wohl sinnvoll, den Namen des Leiters hier im Thread zu nennen?
      Ich bin da etwas ängstlich. Ist halt kein einfaches Thema.

      Gruß
      Bobbele
      Das Kinderheim war an der Straße von Bleckede nach Alt Garge aus Richtung Bleckede kommend auf der linken Seite

      Es war ein umgebauter Bauernhof mit Scheune Stallungen und 2 großen Pferdekoppeln.

      Das Altgebäude war Fachwerk und ein Anbau mit Klinker.

      Lt. Google Earth existiert das Gebäude wohl nicht mehr.
      Jetzt bin ich völlig irritiert.

      Das Kinderdorf in Alt-Garge existiert seit 1969. Von anderen Heimen habe ich aus Bleckede nichts gehört.
      Kann es sich um ein privat geführtes Kinderheim gehandelt haben?
      An die näheren Zusammenhänge kann ich mich nicht erinnern.

      Mal unabhängig davon: Hat ein solches Gebäude an dieser Straße existiert?
      Es könnte ja ein Resthof gewesen sein, der später als Kinderheim genutzt wurde.
      Hallo bibe,
      vielen Dank für Deine Antwort.
      Das kann durchaus der Spielmannszug der Schützengilde gewesen sein.
      Ich möchte herausfinden welche Spielmannszüge es noch gab und heute noch gibt bzw. wo noch Aufzeichnungen aus der Zeit vorhanden sind.
      Diese würde ich dann mal anschreiben.
      Der Name war anders. Ich gebe hier mal die Initialien bekannt: U K. Der Nachname ist zweisilbig mit 6 Buchstaben.
      Hallo Bobbele,

      zu dem Kinderheim habe ich einen Verdacht. Dazu hätte ich gern gewußt, ob sich dieses an der Hauptstraße unmittelbar am Waldrand, am Ortsausgang von Bleckede (Altwendischthun) befunden hat. Soweit mir bekannt ist, befand sich dort zeitweilig sowas ähnliches wie ein Kinderheim. Wenn meine Vermutung stimmt, dann steht das Haus heute noch. Würdest Du es wiedererkennen? Ich könnte dann beim nächsten Mal ein Bild einstellen.

      Gruß,
      THW Kiel
      Hallo THW Kiel,
      danke für Deinen Hinweis mit dem Kinderhaus. ich bin mir da nicht so sicher.
      Es war aus Richtung Bleckede kommend auf der linken Straßenseite.
      Ich meine aber, dass es nach Alt-Garge nicht mehr weit war, weil wir da ja immer Cola gekauft haben.
      Auuserdem ging es an der Kreuzung links ab zum Hafengebiet. Da durften wir nicht hin, sind aber mit dem Fahrrad trotzdem heimlich hin.

      Oder gab es im Verlauf der Strasse rechterhand in der Zeit ein Neubaugebiet? Da in der Nähe wo Du das Kinderheim vermutest?
      Bitte stell das Bild doch mal ein. Ich denke ich würde es wiedererkennen, die Bilder in meiner Erinnerung sind sehr klar.

      Was ich aber mittlerweise weiß:
      Es hieß "Heilpädagogisches Kinderheim (Kinderhaus?) " und Träger war das Jugendamt.

      Die Initialien des Leiters U K - mehr möchte ich im Moment zu der Person nicht im Thread schreiben.

      Gruß

      Bobbele
      Hallo Bobbele,

      Danke für Deine Antwort. Ich habe bemerkt, daß ich auf dem falschen Dampfer war. Nach Deiner letzten Beschreibung hatte ich vermutet, daß die Belegenheit in Bleckede und nicht in Alt Garge ist. Nach der jetzigen Beschreibung bin ich ehrlich gesagt etwas ratlos. Ein Haus auf der linken Seite am Ortseingang von Alt Garge aus Richtung Bleckede kommend ist mir nicht bekannt. Dieses müßte auf jeden Fall vor dem Bahnübergang bzw. vor dem Bahnhof gelegen haben. Die nach links abzweigende Straße dürfte die Stiepelser Straße sein. Diese geht vor dem Bahnübergang nach links ins alte Dorf von Alt Garge.

      Was das "heilpädagogische Kinderheim" in der Trägerschaft des Jugendamtes angeht, bin ich momentan ebenso ratlos. Bekannt ist das Kinderdorf in Alt Garge. Dieses ist Am Pfahlberg bzw. an der Göddinger Straße und besteht dort seit mehr als 40 Jahren. Mehr kann ich derzeit nicht zur Suche beitragen - ich werde mich mal etwas herumhören. Vielleicht kommt dann noch die eine oder andere Information zum Vorschein.

      Gruß,
      THW Kiel
      Den Verein gab es damals schon. Nur, ob die Sportstätte zum damaligen Zeitpunkt auch schon an der Bleckeder Landstraße gab, kann ich nicht genau sagen. Ich weiß, dass es mal einen Sportplatz im Alten Dorf gab.

      Bist du dir sicher, dass es auf der linken, und nicht auf der rechten Seite war? Da stehen hinter dem Ortsschild heute ja auch noch Gebäude.
      Ich bin eigentlich ziemlich sicher, dass der Hinweis von THW Kiel auf das letzte Haus links in Alt Wendischthun; Wendischthuner Str. 47, richtig ist.
      Auch ich meine mich zu erinnern, dass dort ein Kinderheim war; einige Zeit später eine Art Cafe (mit selbst gebackenem Kuchen), danach erinnere ich nur noch, dass dort Familie B***n wohnte, die Vollholzmöbel vertrieb. Das mit dem Kinderheim muss bald nach Juno 1980 geendet sein - solange reicht mein "Bleckeder Gedächtnis" oder sollte es zumindestens.
      Vielleicht sollte Bobbele versuchen sich zu erinnern, ob er was über (die Straße kreuzende) Eisenbahnschienen weiß - dass könnte dann vielleicht doch wieder auf Alt Garge hinweisen oder es ausschließen
      meint pixel-line
      "wie schön zu leben und leben zu lassen"
      Hallo pixel-line,
      danke für Deine Antwort.
      Ich hab mir das mal auf Google Earth angeschaut. Damals war dort wo das Kinderheim war weit und breit kein Haus, nur Wald, da verwirrt mich das mit Alt Wendischthun; Wendischthuner Str. 47 etwas.
      Mit dem Bahnübergang bin ich mir nicht so sicher, wenn, dann war der damals unbeschrankt.
      Nach meiner Erinnerung war der Bahnübergang, wenn ich mich dann richtig erinnere, vor der besagten Kreuzung in Alt-Garge oder zumindest in unmittelbarer Nähe.
      Was mir noch einfällt:
      Wenn man von dem Heim Richtung Bleckede gefahren ist, kam nach einer Zeit ein Weg, der ging scharf links ab, man fur fast wieder in entgegengesetzter Richtung, da war ein Ort ausgeschildert.

      Gruß
      Bobbele