Postamt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Postamt
    Von 1884 bis 1899 hatte sich die Post in der Schloßstraße 5 eingemietet. 1897/98 ließ der Breetzer Ziegeleipächter Sepmann dieses Kaiserliche Postamt durch Maurermeister Vick erbauen und vermietete es später an die Kaiserliche Ober-Postdirektion. Wie alle Postgebäude seiner Zeit war es nach dem Muster des Postamtes Fallersleben errichtet und ausgestattet worden. Von der Inschrift „Kaiserliches Postamt.“, die in 35cm hohen, „ächt vergoldeten gothischen Buchstaben“ auszuführen war, ist das Wort „Postamt.“ erhalten geblieben.

    Was bedeutet der Punkt z.B. beim POSTAMT . ?

    Hat dieser Punkt eine geschichtliche Bedeutung, Architekt,...?Der Punkt hinter dem Postamt . bedeutet das es sich hier um ein "Kaiserliches Postamt" handelte. Diese Schreibweise war seiner Zeit reichsweit festgelegt und ist noch ein Überbleibsel aus der Kaiserzeit.

    Bis Mitte der 90er war dieses Postamt im Betrieb. Heute ist dort die Bahr und Julius Steuerberater Partnerschaft mbB beheimatet.

    Das Gebäude der Poststation selber befindet sich neben der Polizeistation.

    440 mal gelesen