Volksschule

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Volksschule
    Die alte Schule, Schule I genannt, war früher das Wohnhaus von Sanitätsrat Dr. Wicke, 1878 hatte die Stadt das Gebäude gekauft, um es, wie bereits erwähnt, als Schule zu nutzen. Es hatte drei Klassenräume, ein kleines Lehrerzimmer, einen kleinen Lehrmittelraum un dim ersten Stock zwei bescheidene Lehrerdienstwohnungen

    Das alte Schulgebäude, in dem sehr viele Bleckeder Kinder ihre Schulzeit begannen, stand in der früheren Gemeinde Vorbleckede, Haus-Nr. 4. Nachdem es den Erfordernissen einer modernen Schule nicht mehr entsprach, wurde es im Jahre 1978 (lt. Bleckeder Heimatbuch sogar schon 1972 ?) abgerissen. Nun steht an dieser Stelle der Neubau der Sparkasse Lüneburg, davor das Kücken-Denkmal.

    Verweise zu Schule II und Volksschulgebäude, Schule III.

    269 mal gelesen