Fähre Bleckede

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fähre Bleckede
    1910 wurde von Johann Sinn eine Motorfähre bei Hitzler in Auftrag gegeben, die 1911 geliefert wurde.


    Die Fähre war früher gemeinsam mit dem Elbzoll an den Burghauptmann verpachtet. Später erwarb der Kreis Bleckede die Fähre. 1931 übernahm Heinrich Rehbein sie vom Kreis Bleckede und betrieb sie bis 1945.

    Erst nach Öffnung der Grenze zwischen den beiden deutschen Staaten konnte die Fähre am 26.11.1989 ihren Betrieb wieder aufnehmen.

    193 mal gelesen