Otto von der Schulenburg

  • Otto von der Schulenburg


    geboren am 17. Juni 1888 in Sonderburg/Alsen
    verstorben am 22. August [lexicon]1972[/lexicon] in Northeim


    Von [lexicon]1925[/lexicon] bis [lexicon]1932[/lexicon] letzter Landrat des Kreises [lexicon]Bleckede[/lexicon]
    Am 08. September [lexicon]1932[/lexicon] zum Ehrenbürger der [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon] ernannt


    [lexicon]1898[/lexicon] - [lexicon]Gymnasium[/lexicon] in Göttingen
    [lexicon]1903[/lexicon] - Klosterschule in Ilfeld
    [lexicon]1908[/lexicon] - Jurastudium in Grenoble, Paris und Göttingen
    [lexicon]1912[/lexicon] - Erstes juristisches Examen und Referendar
    [lexicon]1920[/lexicon] - Zweites juristisches Examen und Regierungsassessor
    [lexicon]1925[/lexicon] - Landrat des Kreises [lexicon]Bleckede[/lexicon]
    [lexicon]1932[/lexicon] - Landrat des Kreises Northeim
    [lexicon]1933[/lexicon] - Eintritt in die NSDAP
    [lexicon]1934[/lexicon] - Mitglied des NS-Rechtswahrerbundes
    [lexicon]1945[/lexicon] - Übergangsweise auch Landrat in Zellerfeld, Ausscheiden aus dem Landratsamt
    [lexicon]1949[/lexicon] - Entnazifizierung durch den Entnazifizierungs-Hauptausschuß des Kreises Northeim und Einstufung als Entlasteter

  • Quellenangabe: [lexicon]Bleckeder Zeitung[/lexicon], Ausgabe vom 12. September [lexicon]1932[/lexicon]


    [lexicon]Bleckede[/lexicon], 11. September. Landrat von der Schulenburg zum Ehrenbürger der [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon] ernannt. Gestern in den späten Nachmittagstunden begaben sich Bürgermeister Oberg, die Senatoren Oberdieck und Wallmann sowie die Bürgervorsteher Daegel und H. Lütgens in die Wohnung des Landrats von der Schulenburg, um ihm für sein außergewöhnliches Eintreten für die [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon] eine besondere Ehrung zuteil werden zu lassen. In einer längeren Ansprache würdigte Bürgermeister Oberg die Verdienste des Landrats und überreichte ihm eine Urkunde über Verleihung des Ehrenbürgerrechts der [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon]. Anschließend weilten der Magistrat und die Stadtverordneten mit ihren Damen mit dem neuen Ehrenbürger der [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon] nebst Gemahlin und sonstigen mit ihm in engerer Fühlungnahme stehenden Persönlichkeiten in gesellschaftlichem Kreise in [lexicon]Dittmers Hotel[/lexicon].


    Der Inhalt der dem Landrat überreichten Urkunde hat folgenden Wortlaut:
    "Dem Landrat des Kreises [lexicon]Bleckede[/lexicon], Herrn Otto von der Schulenburg, ist als Zeichen der Ehre und Dankbarkeit von dem Magistrate und den Bürgervorstehern das Ehrenbürgerrecht der [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon] verliehen und hierüber diese Urkunde ausgefertigt. Der Magistrat der [lexicon]Stadt Bleckede[/lexicon], den 08. September [lexicon]1932[/lexicon], Unterschriften"


    Gruß,
    THW Kiel