Themen für und um Jugend(liche)

  • Ich kann mich an keine Kontrolle in dem Maße erinnern - Oma ist da mit uns reingerauscht, als sie uns gegen 22:00 netterweise nach [lexicon]Bleckede[/lexicon] fuhr. Anlass war eine Alkohol- und Drogenkontrolle. Und die Polizistin musste schon schmunzeln, als sie Oma die obligatorische Frage nach kürzlich eingenommenen Drogen stellte ...


    Gruß
    ... Anthony ...

  • Schön, dass mein Beitrag Euer Interesse gefunden hat. Allerdings gewinne ich zunehmend den Eindruck, dass mein Anliegen - auf die Droge Crystal Meth aufmerksam zu machen, von Euch nicht so wahr genommen wird.
    Natürlich weiß ich, dass andere Drogen ähnlich gefährlich sein können - und ich habe gerade wieder einen akuten Fall von Alkohol abusus der mit einer gravierenden Verwahrlosung dieser Person einhergeht sowohl, was das Umfeld angeht, aber auch deren Körper.
    Bedauerlicherweise aber gibt es eben Drogen, bei denen man garnicht bekommt, dass man sie einnimmt. Selber hätte man es bewußt nicht gemacht, aber "gute Freunde" panschen einen was ins Getränk und dann ist die "K.cke am Dampfen". Und das finde ich schon kriminell und es sollte strafrechtlich verfolgt und angemessen bestraft werden
    findet pixel-line

  • Ich bin auch am Alt Garger Sportplatz in die Kontrolle gerasselt. Kam gerade vom Abendbrottisch und hatte ein Bier getrunken, was ich der unfreundlichen sehr jungen Polizistin auch gesagt habe. Nach diesem "Geständnis" wurde ich wie ein kleiner Verbrecher aus dem Wagen "gebeten" und musste pusten. :-)


    DIe haben mich behandelt wie einen schweren Alkoholiker, ist ja wohl unvorstellbar für die Polizei dass eine Frau nach einem 9 Stunden Arbeitstag und deftigen Abendbrot ein Bier trinkt. ;-) Sowas scheint scheinbar nur Männern zuzustehen.


    Lustig war dass die mich wegen diesem einem Bier verhört haben wie blöd, aber nicht bemerkt haben, dass der Anschnaller vom Rücksitz in meinem Steckplatz steckte, damit der dumme Wagen nicht immer piept, weil ich ja nie angeschnallt bin. :-)