Internet, Telefon, Handy etc.

  • Moin,
    mittlerweile kann man auch aus dem Weltraum (jedenfalls als Illlusion) auf die Erde schauen.


    Mit einer neuen Version ist auch [lexicon]Bleckede[/lexicon] mit allen Ortsteilen recht scharf abgebildet!


    Alles weitere findet ihr in diesem Link bei wikipedia.


    Gruß Grubert

  • Kennt sich jemand von Euch aus oder hat ähnliche Probleme?


    Zunächst einmal hatte ich ein funktioierendes System. Tefefon flat und DSL Internet flat. Wunderbar!


    Dann riefen die t-online Leute dauernd an. Es ginge auch billiger, mit der DSL telefonie, und tv gäbe es dazu..und und und...


    Irgendwann dachte ich ok, sei niht so dumm, sparst du halt und machst das!
    Und schon ging der Riesenärger los!


    Falsche Telefonrechnugen, konsequent überhöht, manchmal mehrere hundert Euro! immer reklamiert immer "wir ändern das" nerv kotz würg nichts wurde besser. Ich verstand meine Rechnungen nicht, musste Listen anlegen, was wann berechnet wurde was richtig was falsch, was wurde abgebuchtm, was erstattet?


    ...... schlimmste, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, der komplette Durchblick fehlt noch immer, was sich aber fortsetzt sind anhaltend falsche Rechnungen. Da rief ich wieder bei der Hotline an: "Ich habe ein problem, aber das will ich keineswegs mit ihnen besprechen! Geben Sie mir die Nummer von ihrem Chef, oder stellen mich durch!" So kam ich Leitungsmäßig nach Kiel. Hier versuchte man was zu reglen, gelang aber nur in teilen.


    Da ging ich dann in den t-com Laden. Warf die Rechnungen auf den Tisch, forderte Aufklärung. Der Mann versuchte mich ernst zu nehmen, versuchte was zu regln, und am ende vesuchte er irgendwas in den Computer einzugeben.
    So, alles sollte nun geregelt sein!


    Einige Zeit später - DSL Ausfall für Stunden - Störungsstelle angerufen.
    Prüfung der Leitung -" Oh muss ein schlimmerer Fehler sein, kann 24 Std. dauern."


    Nächster Morgen: ruft die t-com an. "Sie haben Probleme mit Ihrem DSL?"
    (Weiß der mann denn gar nichts?) "Aber sicher, nichts geht hier mehr!" , genervt kommt meine Antwort.


    "Ja, sie haben doch auch ihren DSL Anschluss gekündigt!"


    Daraufhin brüllte ich ins Telefon: " Was habe ich? Ich habe meinen Anschluss nicht gekündigt!!!!! Jetzt reichts! seit Monaten buchen sie fleißig von meinem Konto ab und nichts stimmt hier mehr! bla bla bla.... bla bla bla.... dem müssen echt die Ohren abgefallen sein!


    Der arme Typ, echt nett, sagt: "OK, ich regel das! Sie bekommen einen Rückruf!"


    Dann rief michtatsächlich eine Frau xyz an:


    " Ich bin ihre persöhnliche Betreuerin! Wie kann ich ihnen helfen?"


    Nun wurde mir geholfen! Jedenfalls in Teilen Versuche gestartet, ob nun alles richtig gebucht und zurück aufs Konto? Ich weiß es nicht so genau, ein Zeitlang jedendfalls wurde vom Konto nichts abgebucht, aber die neuen Rechnugen stimmten noch immer nicht wirklich!


    Immer mal wieder reklamiert... bla bla bla.... auch mit der Qualität der Telefonie gab es weiterhin Probleme,.....


    meine Gesprächspartner müssen plötzlich auftrtende Pfeiftöne ertragen...... iiihhhhhh....das ist Körperverletzung! Beschwerde hier, Hotline da, so kann man seine Freizeit auch verbringen!


    Dann kriege ich ein Päckchen.
    Von der t- com.
    Ach wie nett.


    Ein Kugelschreiber!


    Ich rufe daraufhin alle meine Freunde an, lache hysterisch ins Telefon, wälze mich auf dem Boden und kann es kaum glauben - ein Kugeschreiber -


    aber die falschen Rechnugen bleiben falsch und auch die Probleme mit dem Piepton sind keinesfalls besser geworden.
    Nur meine Freudinnen, flexibel wie sie sind, stellen sich darauf ein und erkennen schon die Intervalle in denen er auftritt und ihnen den schmalz aus den Ohren pusten will! - und halten schon mal den höhrer weiter entfernt von Ohr und Nerv!


    Also immer schön reklamiert.... bla bla bla .... und dann immer schön mal Teile ausgetaucsht. Mal hier ein splitter, mal dorft ein neues Modem.... Frau hat ja auch sonst nicht zu tun!


    Immer wieder musste ich die Hotline anrufen, denn die Installation war immer wieder mal anders. Und da tauchte schon ein weiteres Priblem auf. Erst mal installiert, wunderbar gesurft, PC runergefahren, wieder an -
    null verbindung mit dem Internet.


    Neu installiert, wunderbar gesurft, pc runter, neu angestellt - null Verbindung mit dem Inernet! Na dann reden wir doch mal wieder mit der Hotline, ist ja nur ein bischen teuer!


    Dann endlich: irgendeine Einstellung war nicht richtig. Nun funktionierte es wieder mit dem Surfen! Aber:
    ....der Pfeifton..... , ja der Pfeifton, dem ist es echt scheibe egal, welcher neuer Spitter oder Modem oder was auch immer ich da krampfhaft anschließe!


    Der Pfeiton versetzt meine Gesprächspartner weiter in Angst und Erschrecken.....


    Inzwischen sind auch die Rechnugen noch immer falsch. Ja, bin ich denn im Irrenhaus?


    So fasse ich mir ein Herz ( ich hab eigentlich keinen Bock mehr noch irgendwo anzurufen) und rufe die Frau persönliche Sachbearbeiterin xyz an. Nun, was glaubt ihr, was die sagt?


    Sie sagt:









    Nichts.


    Denn immer wenn ich anrufe habe ich ein wunderbares Besetstzeichen! Nicht mal der inzwischen von mir geliebte t- com klingelton!
    Wahrscheinlich ist die arme Frau mit 1 Million unzufriedener Kunden beschäftig! Oder das ist die Nummer für erneute Kundenverarschung? Ich weiß es nicht!


    Rufe ich wieder eine Hotline muss ich das wieder bezahlen......
    Ach ja und da sind dann auch noch die überhöh(n)ten Kosten, die mir für Oktober berechnet wurden......


    :huhu: Bin ich zu schwach? Ist es zu stark? Was soll ich tun?


    PS hätte ich geschrieben was man alles so erlebt wenn man mit der Hotline telefoniert, dann hätte dieser Text noch gut 3 km lang werden können.
    Was sol ich tun? Psychotherapie? Überfall auf T.com laden? .....
    Ich habe keine Lust auf Rechtsanwälte!

    Ob es Glück oder Unglück bingt, wenn einem eine schwarze Katze über den Weg läuft, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus. Max O`Rell

  • :( Das errinnert mich so an meine Zeit bei T- Online ;) Ich verstehe gut was du da durchmachst.


    Ich hab das Spiel mit ewig nicht funktionierendem Pc und Telefon gut ein dreiviertel Jahr mitgemacht. Und aus Verzweiflung mehrmals meinen kompletten PC plattgemacht um dann ordnungsgemäß alles wieder draufzuspielen.Ewige Telefonate , neue Splitter und Modem's . Endloses Gelaber im T -Punkt wegen dem ISDN .Hatte allerdings nie Probleme mit der Rechnung , das lief immer korrekt ab.



    Bis ich es leid war , ich bin dann zu einem anderen Anbieter gegangen und seitdem hab ich keine Schwierigkeiten mehr.Und ein viel entspannteres Leben. ;)

    Tatsächlich ............Baro



    Wer andere in die Grube schubst , .... fällt selbst nicht rein.

    Einmal editiert, zuletzt von Baro † ()

  • Zitat

    Original von pfeiffer
    Ich hab bei der Telekom nur noch die Grundgebühr für den Telefonanschluss ... mehr bekommen die nicht ...


    Diese Frage ist auch an Euch andere gerichtet:


    Und der Rest funktioniert Wo?
    War die Umstellung problematisch?
    Grundgebühr bei t com und´dann?


    Und ganz spannend auch: macht jemand Telefonie und hat diesen Hall und den Piepton?


    Danke für die mitfühlenden Worte, irgendwie macht die neue Technik bei t-online vielen Leuten Kummer!


    Gruß Stephie

    Ob es Glück oder Unglück bingt, wenn einem eine schwarze Katze über den Weg läuft, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus. Max O`Rell

  • Ich kann zu dem ganzen Thema nur sagen, daß ich seit Jahren mehr oder weniger zufriedener Kunde der Deutschen Telekom AG bin. Zwar gab es auch bei mir einige Male Probleme technischer Art, aber alles in allem haben wir bisher immer eine Lösung gefunden. Manchmal hat es zwar etwas gedauert, aber es gab immer eine Lösung. Auch über die Kompetenzen der Mitarbeiter und das Entgegenkommen kann ich mich nicht beschweren. Der letzte Fehler, den ich hier hatte, war eine Störung im DSL. Ich habe sonnabends angerufen. Die Telekom hat dann bis zum Donnerstag der nächsten Woche gebraucht, um den Fehler zu beheben. Es stellte sich heraus, daß in der Vermittlungsstelle ein Relais ausgefallen war. Ich habe meinen Internetzugang in der Zeit über ISDN genutzt, was zwar erheblich langsamer als gewohnt war, aber funktioniert hat. Die für den Zugang über ISDN angefallenen Gebühren sowie die anteiligen Gebühren für die nicht nutzbare DSL-Leitung hat die Telekom mir im Nachhinein ohne große Diskussionen erstattet. Somit kann ich wirklich nichts negatives über die Telekom sagen.


    Zudem gilt für mich ein Grundsatz: "Never change a runnig system"


    Und, ich kann zu sogenannten Alternativanbietern nur sagen, daß da auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Hier in Belckede haben wir ja zudem das Problem, daß es außer der Telekom keinen Komplettanbieter gibt. Von Kolleginnen und Kollegen weiß ich, daß diese zum Teil massiven Ärger mit der Firma Hansenet (heute Alice) hatten. Teilweise hat es bei denen mehr als 12 !!! Monate gedauert, bevor die überhaupt einen Anschluß hinbekommen haben. Von anderen weiß ich, daß bei der Umstellung auf gmx oder AOL am Anfang auch nichts funktioniert hat. Schuld war natürlich angeblich immer ddie Telekom, weil irgendwelche Leitungen nicht richtig geschaltet gewesen sein sollen. Ist bloß peinlich, wenn man sich die Finger bei Hotlines wund telefoniert und sich am Ende herausstellt, daß beispielsweise die Firma AOL falsch Hardware geschickt hat. In der Firma haben wir hier einen sogenannten Preselection-Vertag mit der Firma Arcor (früher war das mal o-tel-o). Auch davon kann ich tunlichst abraten! Neulich hatten wir hier technische Probleme, weil plötzlich gewisse Nummernkreise nicht mehr anwählbar waren. Es deutete darauf hin, daß eine von uns nicht beauftragte Sperre eingerichtet wurde. Ich griff mutig zum Hörer, um die "Geschäftskundenhotline" der Firma Arcor anzurufen und nachzufragen. Nach sinnlosen, verplemperten 37 !!! Minuten in der Warteschleife wurde mir das zu dumm und ich legte auf. Es war übrigens an einem Werktag mittags um ca. 14.00 Uhr, also zu einer ganz nromalen Zeit. Immerhin war es eine kostenlose 0800er Nummer, die ich angewählt hatte. Ich schrieb dann einen kurzen Text, den ich faxen wollte. Hier war ebenfalls kein Durchkommen. Also schrieb ich einen Brief und schickte ihn mit der Post. Immerhin bekam ich nach ca. 7 Tagen eine (ebenfalls schriftliche) Antwort der Firma Arcor. Zwar funktioniert jetzt alles und die haben den Fehler korrigiert - aber, wirklich zu empfehlen ist dieser Serviced auch nicht. Dehalb bleibe ich bei der Telekom, denn ich habe bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.


    Gruß
    THW Kiel

  • Zitat

    Original von THW Kiel


    Zudem gilt für mich ein Grundsatz: "Never change a runnig system"




    :huhu: Wie recht du hast!


    Aber nu` sitz ich drin in der Tinte!

    Ob es Glück oder Unglück bingt, wenn einem eine schwarze Katze über den Weg läuft, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus. Max O`Rell

  • @ Wolf: Ich fürchte, das wird am Ende auch umsonst sein. Genauso, wie die jetzigen Angebote, die ja auch nur für eine Grobübersicht taugen. Sobald man näher zum Boden geht (oder den Maßstab) vergrößert, werden die Bilder unscharf und man sieht nicht mehr wirklich viel. Ob ich nun so oder in 3D nicht viel erkennen kann, ist mir ziemlich egal.


    Und, wie ich Microsoft und den Herrn Bill Gates kenne, wird es dann am Ende wahrscheinlich so sein, daß es zwar in 3D erscheint und am Ende für uns umsonst aber nicht gratis sein wird.


    Gruß
    THW Kiel

  • Ich habe das leider auch nur im Fernsehn gesehen da hatten die als Beispiel San Franzico.
    Zuerst hat man es nur von oben gesehen ähnlich wie bei Google-earth und dann konnte man den Winkel verändern und sich sämtliche Gebäude aus allen Perspektiven ansehen.
    Zur Demonstation hatten die im Bericht die Golden Gate Bridge und einige Wolkenkratzer, sah sehr gut aus.
    Um das realisieren zu können fahren die mit Kammerawagen die Städte ab.
    In dem Bericht hieß es auch das Google evtl. nachziehen will.

  • Habe heute wieder einen Bericht zum Thema gesehen Google will in 2 bis 3 Monaten den ersten Schritt machen und als erste Stadt Hamburg in 3D rausbringen.

  • Ja, das habe ich auch gesehen. Sah aber noch nicht ausgereift aus, weil etwas ruckelig und teilweise sehr schemenhaft.


    Vielleicht besteht die Chance, das [lexicon]Bleckede[/lexicon] dann in ca. 80 bis 100 Jahren in ausgereifter Form erfaßt wird...
    Wobei es schon erstaunlich ist, daß die Hamburg als erste Stadt der Welt so erfassen. Naja, vielleicht haben die kein anderes "Versuchskaninchen" gefunden.


    Gruß,
    THW Kiel

  • Wir in Ägypten oder die ägyptischen Männern in Deutschland lebend, hängen viel sehr Zeit bei Google-Earth rum.


    Es ist fanastisch zu sehen, wie die Städte hier im Land von oben zu erkunden.


    Und mittlerweile kann man soweit ranzoomen, dass man sogar die einzelnen Häuser erkennen kann. So manch einer hat sein Elternhaus von oben gesehen!


    Viele Grüße,
    Nabila


    ***


    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“
    Konrad Adenauer