Einträge mit dem Tag „C.G. Ammen“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  1. 1900 - Cigarrenfabrik C.G. Ammen

    Ein altes Photo der Tabak- und Cigarrenfabrik C.G. Ammen, Breite Straße 36, aus der Zeit um 1900.

    Seinen Namen verdankt das Fachwerkhaus an der Breiten Straße, Ecke Hartmannstwiete, Carl Gotthilf Ammen, der Mitte des 19. Jahrhunderts aus Celle nach Bleckede kam und in dem Gebäude eine Cigarrenfabrick gründete. "Nach einer Aufzeichnung von Therese, genannt Resi, Ammen, der Schwester von Ernst Johannes Gotthhilf, erfolgte die Firmengründung 1856 in Bleckede. Eingetragen wurde sie jedoch erst am 29.09.1857", sagt Jens Lohmann, Kreisarchhivar und Bleckeder Geschichtsforscher.

    Carl Gotthilf Ammen leitete die firma bis 1905, von da an übernahm Sohn Ernst Friedrich Gotthilf Ammen (1887 bis 1942) den Betrieb. 1927 wurde die Cigarrenfabrik aufgegeben, dafür 1929 das Geschäft vergrößert und um eine Buchhandllung sowie Schreibwaren erweitert. Nach dem Tode von Ernst Friedrich Gotthhilf Ammen 1942 führte die Witwe Theres (geb. Böttcher) die Firma bis zu ihrem Tod 1960 weiter.

    In der dritten und letzten Generation betrieb das Geschäft Ernst Johannes Gottilf Ammen (1920 - 1988). "Unter seiner Regie wurde der Laden und eine Spielwarenabteilung und eine Lotto-Toto-Annahmestelle erweitert", so Lohmann. Mehr als 40 Jahre lang hat ihn seine Schwester Therese unterstützt. Sie starb 1996 als die letzte aus der Familie Ammen. Bereits seit 1988 führte die frühere Angestellte Rosemarie Junker die Firma, 2002 übernahm Carmen Wiermann das Geschäft, bevor es einige Jahhre später an die Firma Grundbesitz & Beteiligungs AG verkauft wurde.

    Seit Dezember 2014 ist das alte Ammenhaus nun die "Wohnküche" von Gourmetkoch Oliver Barda. Stephan Scheer (auch Inhaber der Brauerei) investierte "ein ordenliches Sümmchen".

    Entnommen aus der LZ vom 06.Dezember 2014.

    Wer möchte uns ein aktuelles Vergleichsbild für diese Seite zukommen lassen?

  2. 1940 - Marktplatz mit Dittmers Hotel

    Eine alte Ansichtskarte aus dem Hause C.G. Ammen, Bleckede. Sie ist um 1940 entstanden und zeigt den Marktplatz.

  3. 1953 - Central Hotel - heute Rossmann

    In der Breiten Straße Nr. 34 (heute Firma Rossmann) befnad sich früher das "Central-Hotel", ehemals "Hartmann`s Hotel" und auch "Dittmer`s Hotel". Es war früher das 1. Haus am Platze, verfiel dann aber ab Mitte der 1960er Jahre zunehmend, bis es schließlich im ersten Halbjahr 1983 abgerissen wurde. Im Anschluß wurde an der Stelle der heutige Neubau errichtet.

  4. 2008 - Cigarrenfabrik C.G. Ammen

    Seinen Namen verdankt das Fachwerkhaus an der Breiten Straße, Ecke Hartmannstwiete, Carl Gotthilf Ammen, der Mitte des 19. Jahrhunderts aus Celle nach Bleckede kam und in dem Gebäude eine Cigarrenfabrick gründete. "Nach einer Aufzeichnung von Therese, genannt Resi, Ammen, der Schwester von Ernst Johannes Gotthhilf, erfolgte die Firmengründung 1856 in Bleckede. Eingetragen wurde sie jedoch erst am 29.09.1857", sagt Jens Lohmann, Kreisarchhivar und Bleckeder Geschichtsforscher.

    Carl Gotthilf Ammen leitete die firma bis 1905, von da an übernahm Sohn Ernst Friedrich Gotthilf Ammen (1887 bis 1942) den Betrieb. 1927 wurde die Cigarrenfabrik aufgegeben, dafür 1929 das Geschäft vergrößert und um eine Buchhandllung sowie Schreibwaren erweitert. Nach dem Tode von Ernst Friedrich Gotthhilf Ammen 1942 führte die Witwe Theres (geb. Böttcher) die Firma bis zu ihrem Tod 1960 weiter.

    In der dritten und letzten Generation betrieb das Geschäft Ernst Johannes Gottilf Ammen (1920 - 1988). "Unter seiner Regie wurde der Laden und eine Spielwarenabteilung und eine Lotto-Toto-Annahmestelle erweitert", so Lohmann. Mehr als 40 Jahre lang hat ihn seine Schwester Therese unterstützt. Sie starb 1996 als die letzte aus der Familie Ammen. Bereits seit 1988 führte die frühere Angestellte Rosemarie Junker die Firma, 2002 übernahm Carmen Wiermann das Geschäft, bevor es einige Jahhre später an die Firma Grundbesitz & Beteiligungs AG verkauft wurde.

    Seit Dezember 2014 ist das alte Ammenhaus nun die "Wohnküche" von Gourmetkoch Oliver Barda. Stephan Scheer (auch Inhaber der Brauerei) investierte "ein ordenliches Sümmchen".

    Entnommen aus der LZ vom 06.Dezember 2014.

  5. 1983 - Central Hotel - Abriss

    In der Breiten Straße Nr. 34 (heute Firma Rossmann) befnad sich früher das "Central-Hotel", ehemals "Hartmann`s Hotel" und auch "Dittmer`s Hotel". Es war früher das 1. Haus am Platze, verfiel dann aber ab Mitte der 1960er Jahre zunehmend, bis es schließlich im ersten Halbjahr 1983 abgerissen wurde. Im Anschluß wurde an der Stelle der heutige Neubau errichtet. Das Photo zeigt die Abrißarbeiten bzw. die zu der Zeit noch vorhandenen Reste des alten Hauses.

  6. 1959 - 750 Jahr Feier - Zigarrenkiste von C.G. Ammen

    Zigarrenkiste der Firma C.G. Ammen von 1959 zur 750 Jahr Feier von Bleckede.

  7. 2007 - Faschingsumzug in der Breiten Straße

    Faschingsumzug in der Breiten Straße