Adolf-Hitler-Straße

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Adolf-Hitler-Straße

      Zeitpunkt:

      In der Zeit zwischen 1933 und 1945 hieß die Breite Straße Adolf-Hitler-Straße.

      Es ist davon auszugehen, daß der Name der Straße sehr bald nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten den neuen Begebenheiten angepaßt wurde. Mit großer Wahrscheinlichkeit erfolgte die Umbenennung am 25. April 1933 anläßich der Ernennung des Gauleiters Ost-Hannover Otto Telschow zum Ehrenbürger von Bleckede. Sicher und belegbar ist, daß die Breite Straße schon Anfang 1934 Adolf-Hitler-Straße hieß. Ebenso belegbar ist mittels eines Runderlasses des Preussischen und Reichsministerium des Innern vom Juli 1933, daß die Flut der Ehrungen in Forum von Ernennungen und Straßenumbenennungen zu keiner Zeit im Sinne der nationalsozialistischen Machthaber war. Es wurde erlassen, ab sofort Abstand von dieser Vorgehensweise zu nehmen. Somit bleibt für die Umbenennung nur der Zeitraum zwischen dem 30.01.1933 und dem 30.06.1933. Eine Verbindung zum Tag der Ernennung Otto Telschows zum Ehrenbürger liegt somit sehr nahe - wenngleich der letzte Beweis hierfür noch fehlt.

      Wann die Rückbenennung in Breite Straße genau erfolgt ist, läßt sich auch nicht klar belegen. Sicher ist, daß dieses sehr bald nach dem Zusammenbruch des Deutschen Reiches 1945 passiert sein muß.

      Anbei ist noch eine alte Ansichtskarte der Adolf-Hitler-Straße aus dem Verlag Ewald Bork, Bleckede. Man beachte die völlig falsche Schreibweise des Ortsnamens Bleckede.


      Gruß,
      THW Kiel
      Guten Abend in die Runde - wie keine Antwort, macht nichts.
      Aber nun mal ernsthaft: THW Kiel, was verkaufst Du uns da als Bleckeder Ansichtskarte? Fahlbusch als Geschäft in der Innenstadt? Wo ist das Haushaltswarengeschäft Lohmann? und seit wann schreibt sich Bleckede so: Bleccke, Elbe.
      Das Einzige was mich an unser geliebtes Städtchen erinnert sind die vielen vielen Bürger auf der Straße oder waren das vom Fotografen angeworbene Statisten?
      Na wie auch immer, ich kann außer Fragen nichts zu dem Bild beisteuern, wohnte damals noch nicht in Bleccke und war auch noch nicht geboren.
      Wie war das mit dem "Glück der späten Geburt" fragt sich und Dich - Leser -
      pixel-line
      "wie schön zu leben und leben zu lassen" [IMG:wcf/images/smilies/yes5.gif]
      Guten Abend, pixel-line!
      Schön, dass Du einen rund vier Jahre alten Beitrag ausgegraben hast. Ja, die Firma Fahlbusch hat es tatsächlich in der Breiten Straße gegeben - in Haus Nr. 29. Die Aufschrift auf dem Fahrradständer hat also ihre Richtigkeit. Allerdings war dort ein Geschäftshaus angesiedelt und nicht etwa die Baufirma, die es noch bis vor einigen Jahren gab. Die Firma Lohmann hat es zu der Zeit auch bereits gegeben - nur ist sie weiter hinten in dem Haus, in dem sie sich auch heute noch befindet. Ansonsten hat sich seit der Aufnahme aber ganz sicher einiges (vieles) in Bleckede geändert.
      Die Geschichte zu der Schreibweise des Ortsnamens konnte ich bis jetzt nicht erhellen. Mir ist keine zweite Karte dieser Aufnahme bekannt, auf der der Ortsname so geschrieben wurde. Möglicherweise handelt es sich um einen Fehldruck, der nicht wirklich zum Verkauf bestimmt war bzw. vorher wegen dem Fehler vernichtet wurde. Das kann ich aber nicht mit Bestimmtheit sagen.
      Gruß,
      THW Kiel