Selbstversorgung der Stadt durch Biogasanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Dieses Thema fände ich auch enorm wichtig, zumal der Rohstoff ja nicht nur aus Mais gewonnen werden kann oder muss.

      Ihr habt ja sicher auch von der Initiative einiger Bürger in der Nachbargemeinde Thomasburg gehört, die so ein Projekt dort in die Tat umsetzen wollen, ohne dabei speziell von einer Partei unterstützt zu werden. So was finde ich schon toll.

      Die Aufgabe der Parteien sähe ich aber durchaus darin, für solche Projekte/Ideen zu werben. Bei den Grünen in Bleckede steht bisher lediglich die Förderung von Solaranlagen auf dem Programm und da der Ortsverband sich ja erst wieder neu gründen muss, befürchte ich leider, dass wir in Bleckede noch meilenweit von diesem Thema entfernt sind.

      Gruß
      Kira
      Es dürfte sich zeigen, inwieweit ein solches Thema in Bleckede Beachtung finden kann. Bisher war durch den Energieversorger am Ort ja immer eine Situation, die eher wenig Spielraum ließ. Dieses könnte sich nun durch den Verlust des örtlichen Energieversorgers geändert haben. Wenn das Konzept stimmt sollte es daher möglich sein auch hier über ernsthaft eine solche Umsetzung nachzudenken. Ich lasse mich da mal überraschen...

      Gruß,
      THW Kiel